Leonhard Moll-Stiftungen

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Moll-Gruppe hat die Moll GmbH & Co KG 1994 an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Technischen Universität in München zwei Förderstiftungen mit einem Stiftungsvermögen von insgesamt 1.000.000,- DM errichtet. Die LMU und die TUM erfüllen den Stiftungszweck aus den Erträgen der Stiftungsvermögen.

Stiftungszweck
Die Förderung von Studierenden aus Polen, Russland, der Tschechischen Republik und Ungarn, die erst durch die politischen Veränderungen Ende der achtziger Jahre möglich wurde, sowie seit 2007 aus Israel soll zur Völkerverständigung beitragen.
Die Stiftungen vergeben Ein-Jahres-Stipendien an Studierende von den Universitäten Breslau und Prag, die an der LMU Kunstgeschichte, Betriebswirtschaft oder Jura studieren, sowie von den Technischen Universitäten Breslau, Budapest, Rostow am Don und Tel Aviv, die an der TUM Architektur mit Schwerpunkt Denkmalpflege oder anorganische Chemie studieren.

Weitere Unterstützung
Wohnen: Mit dem Studentenwohnheim Willi Graf e.V. an der Hiltenspergerstraße 77 in München (Willi Graf war ein studentisches Mitglied der „Weißen Rose“) wurde die Aufnahme der Stipendiatinnen und Stipendiaten vereinbart. Diese finden dort für die Dauer eines Jahres Unterkunft. Die Wohngemeinschaft fördert den unmittelbaren Umgang und Gedankenaustausch mit deutschen und anderen ausländischen Studierenden und erleichtert so das Zurechtfinden in einer ungewohnten Umgebung.
Praktika: In den Semesterferien werden für die Stipendiatinnen und Stipendiaten studienspezifische Praktikantenstellen in Unternehmen der Moll-Gruppe, bei Münchner Architekten oder in der öffentlichen Denkmalpflege bereitgestellt.

Der Stiftungsbeirat
Die Erfüllung des Stiftungszwecks ist einem Stiftungsbeirat übertragen. Dieser setzt sich aus dem Rektor bzw. Präsidenten der jeweiligen Münchner Universität, einem ordentlichen Professor aus einer der oben genannten Fachrichtungen sowie einem Vertreter der Stifterfamilie Leonhard Moll zusammen. Der Stiftungsbeirat entscheidet über die Vergabe der Stipendien aus den Stiftungsvermögen.

Leonhard Moll-Stiftung an der LMU:
Prof. Dr. Bernd Huber, Rektor der LMU
Georg Drost, Vertreter der Stifterin

Leonhard Moll-Stiftung an der TUM:
Prof. Dr. Wolfgang Herrmann, Präsident der TUM, Vorsitzender
Franz Moll, Vertreter der Stifterin

Moll GmbH & Co KG
Stiftungssekretariat
Siegfried Adamzig
Lindwurmstraße 129a
80337 München

Telefon +49 (0) 89 / 74 71 61 - 47
Telefax +49 (0) 89 / 74 71 61 - 22